Zum Inhalt springen
  • himmel.jpg
  • himmel2.jpg
  • himmel3.jpg
  • himmel4a.jpg

Kinder unerwünscht

Kein Jahr hat es gedauert und den Kindern der Spielkreise der Gemeinde Bredeney wird deutlich gemacht, was die Mehrheit des Presbyteriums von ihnen hält: für Kinder ist kein Platz in unserer Gemeinde, Kinder sind teuer. Das ist der Eindruck den das Presbyterium den Eltern der Kinder im Spielkreis vermittelt.

Und wie kommen wir als Eltern nun zu diesem Eindruck?

Zum Ablauf des Kindergartenjahres 2016/2017 sollen beide Spielkreise am Brandenbusch und am Heierbusch geschlossen werden. Hierdurch fallen 20 in Bredeney dringend benötigte Betreuungsplätze weg. Die Begründung ist nicht neu, der Spielkreis ist „angeblich“ defizitär. Was bedeute defizitär, wurde das Presbyterium mehrfach von verschiedenen Seiten gefragt, ohne jemals eine Antwort zu erhalten. Bereits im letzten Jahr wurde mit dieser Begründung die Beiträge von 130,00 € mtl. auf 145,00 € mtl. (10,5 Stunden pro Woche) erhöht, ferner wird der Spielkreis durch jährliche Spenden und durch die öffentliche Hand gefördert. So bedarf es aus subjektiver Sicht schon einiger Anstrengungen um sich die Kalkulation kaputt zu rechnen.

Wir fragen uns was für ein Vision von Gemeinde hat das Presbyterium, in dem Kinder nicht vorkommen und liegt es nicht in der besonderen christlichen Pflicht unseres Pfarrers Irrwege abzuwenden und sich vor die Kleinsten zu stellen, anstelle private Interessen voranzustellen?

Wir, die Eltern, stehen hinter dem Konzept des Spielkreises, hinter Sandra, Simone, Sandra und Silvia. Wir bitten das Presbyterium ihr Vorhaben zu überdenken und zu unseren gemeinsamen Christlichen Werten zurück-zukehren und den Schutz und die Förderung der Schwächsten in unserer Gemeinde wieder in den Vordergrund der Gemeindearbeit zu stellen.

Zurück